Gurken in leichter Salzlake, Schnellgurken

Die Schnellgurken sind typisch für die russische, weißrussische, polnische und ukrainische Küche: die Gurken werden nur kurz in Salzlake eingelegt, dadurch bekommen sie einen nicht zu starken Salzgeschmack und bleiben innen knackig und fest wie frische Gurken. Höchstwahrscheinlich war dieses Gericht bereits vor tausend Jahren in Russland bekannt. Die Gurken werden für ein bis zwei Tage eingelegt, wenn man die Enden abschneidet, sogar für wenige Stunden. Schnellgurken passen gut zum Wodka.

Ingredients

  • 1 kg kleine Gurken
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Dill
  • 1 EL Salz
  • ½ TL Zucker
  • 5 schwarze Pfefferkörner

Zubereitungsverfahren (Rezept)

Die Gurken für 30 Minuten in kaltem Wasser einweichen, Enden abschneiden und in einen Plastebeutel geben. Dill schneiden, Knoblauch schälen und kleinhacken und zu den Gurken geben. Pfefferkörner zerdrücken und zusammen mit Salz und Zucker in und in den Beutel zugeben. Den Beutel zubinden und ca. 3 Minuten kräftig schütteln, dann für eine Stunde bei der Raumtemperatur liegen lassen, ab und zu wieder schütteln, damit die Gurken gleichmäßig Salz aufnehmen. Als Letztes den Beutel für 3 Stunden in den Kühlschrank legen.


Gurken Knoblauch Dill Zucker schwarze Pfefferkörner